Alles was ich weiß über die Liebe – Dolly Alderton

Mein erster Gedanke, als ich das Cover gesehen habe, war, dass das ein Roman ist, der eine Liebesgeschichte erzählt, potenziell langweilig und klischeebehaftet. Mein erster Eindruck, als ich hineingelesen habe, war, dass es mich an Sex and the City erinnert, bloß ohne die prätentiösen Phrasen und Halbwahrheiten, die Carrie vor sich herträgt. Die ersten Gedanken, … Mehr Alles was ich weiß über die Liebe – Dolly Alderton

Der Bücherdrache – Walter Moers

Meine Liebe zu den Zamonienromanen ist wohl inzwischen kein Geheimnis mehr. Walter Moers ist meiner Meinung nach einer der talentiertesten Fantastik-Autor seiner Zeit (ich bitte alle hartgesottenen Fantasy-Liebhaber Gnade walten zu lassen). Seine Figuren sind eingespielt mit der Welt Zamonien, alles hat seinen Sinn und ist am rechten Fleck. Immer wieder begegnen uns Freundschaften, Gespräche … Mehr Der Bücherdrache – Walter Moers

Das Labyrinth der Träumenden Bücher – Walter Moers

Das Labyrinth folgt auf die Stadt – ein Fortsetzungsroman, der seinem Vorgänger im Grunde nicht viel nimmt. Die Handlung ist ein Repetitorium für die eingefleischten Fans, die Figuren und Handlungsschauplätze purer Fanservice, die Fantasie nach wie vor unvergleichbar mit jeglicher Fantastik-Literatur. Zunächst einmal ist es, wieder mal, wie nach Hause zu kommen. Hildegunst von Mythenmetz … Mehr Das Labyrinth der Träumenden Bücher – Walter Moers

Die Stadt der Träumenden Bücher – Walter Moers

Wer mir auf Social Media Seiten folgt, der wird es schon wissen, und wer das nicht tut, dem sei es nun verraten: Bei mir ist seit 2017 wieder das Moers-Fieber ausgebrochen. Schon lange vor Prinzessin Insomnia war er einer meiner Lieblingsautoren, der immer die Dinge auf den Punkt bringen kann, mit wahnsinniger Fantasie und mit … Mehr Die Stadt der Träumenden Bücher – Walter Moers

Die Gabel, die Hexe und der Wurm: Geschichten aus Alagaësia – Christopher Paolini

Es ist endlich wieder so weit: Begleiter Eragons, Saphiras, Broms, Aryas, Oromis‘, Glaedrs, Nasuadas und so vielen mehr aufgepasst! Mit drei Kurzgeschichten schickt uns Christopher Paolini wieder auf Reise nach Alagaësia. Disclaimer vorweg: Dies ist kein fünfter Teil der Saga, es sind bloß drei Kurzgeschichten, die hauptsächlich ein Jahr nach Ende des vierten Bandes zu … Mehr Die Gabel, die Hexe und der Wurm: Geschichten aus Alagaësia – Christopher Paolini

Die Hungrigen und die Satten – Timur Vermes

Und wenn Du dieses Jahr kein einziges Buch liest, gib Dir einen Ruck und lese dieses hier. Kaum ein Roman hat es in diesem Jahr – nein, seit vielen Jahren – geschafft, mich so nachhaltig und gezielt zu beeindrucken und gleichzeitig unheimlich in Angst zu versetzen. Die Thematik, eine Flüchtlingsgruppe, die sich in einem Zwei-Millionen-Auffanglager … Mehr Die Hungrigen und die Satten – Timur Vermes

Verwirrnis – Christoph Hein

Ein Roman, dem meiner Meinung nach aktuell viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird: Verwirrnis von Christoph Hein. Darin geht es um die ungewöhnlichen Entscheidungen einer Jugendliebe zwischen Friedeward und Wolfgang, denen aufgrund ihrer Homosexualität und ihrer Zeit, um 1960, von ihrem Umfeld unablässig Steine in den Weg gelegt werden. Weil sie nicht offen miteinander zusammen … Mehr Verwirrnis – Christoph Hein

Zweimal Lebenslänglich: Wie ich seit drei Jahrzehnten für meine Freiheit kämpfe – Jens Söring

Niemals hätte ich gedacht, dass ich einmal meine Gedanken zu einem solchen Buch aufschreiben würde, niemals hätte ich erwartet, einmal ein solches Buch zu lesen. Ein Mann, der im Gefängnis sitzt, unschuldig? Da sollte jeder ehrlich an die eigene Nase fassen und zugeben, dass das nichts ist, das man glauben möchte. Ich wollte es nicht. … Mehr Zweimal Lebenslänglich: Wie ich seit drei Jahrzehnten für meine Freiheit kämpfe – Jens Söring

Die Wahrheit über das Lügen – Benedict Wells

Die Wahrheit über das Lügen, ein Kurzgeschichten-Band mit insgesamt zehn Geschichten, zwei von ihnen aus dem Universum des Bestseller-Romans Vom Ende der Einsamkeit. Sie sind kreativ, dynamisch, gefühlsecht und ein bisschen kitschig, mit einer Prise Ungläubigkeit gewürzt und definitiv lesenswert. Benedict Wells beweist mit diesem Band eine angenehme Geschicklichkeit, mit der Realität umzugehen, und sie … Mehr Die Wahrheit über das Lügen – Benedict Wells

Die Glasglocke – Sylvia Plath

Nach der Lektüre von Connie Palmens Roman Du sagst es, der sich mit der tragischen Liebesgeschichte und dem gemeinsamen Leben von Ted Hughes und Sylvia Plath auseinandersetzt, muss eine Pflichtlektüre unbedingt erfolgen: Die Glasglocke. Es ist die von Plaths persönlichen Erlebnissen geprägte Geschichte von Esther Greenwood, einer gefeierten College-Stipendiatin und jungen Schriftstellerin, die im Sommer … Mehr Die Glasglocke – Sylvia Plath