Der Bücherdrache – Walter Moers

Meine Liebe zu den Zamonienromanen ist wohl inzwischen kein Geheimnis mehr. Walter Moers ist meiner Meinung nach einer der talentiertesten Fantastik-Autor seiner Zeit (ich bitte alle hartgesottenen Fantasy-Liebhaber Gnade walten zu lassen). Seine Figuren sind eingespielt mit der Welt Zamonien, alles hat seinen Sinn und ist am rechten Fleck. Immer wieder begegnen uns Freundschaften, Gespräche … Mehr Der Bücherdrache – Walter Moers

Die Form der Schönheit: Über eine Quelle der Lebenskunst – Frank Berzbach

Zunächst einmal ist dieser Essay des bekannten Lebensgenießers Frank Berzbach natürlich ein wunderschönes Buch. Und natürlich ist das nichts Ungewöhnliches für ihn, denn er ist schließlich und schlussendlich Frank Berzbach. Besonders an diesem Buch ist nicht nur (aber auch) seine Gestaltung, die reine Optik. Fasst man es nicht an, weiß man erst einmal gar nicht, … Mehr Die Form der Schönheit: Über eine Quelle der Lebenskunst – Frank Berzbach

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins – Milan Kundera

Fast schon ein Klassiker der modernen Literatur, fast schon altes Eisen aus dem letzten Jahrhundert, dennoch durchaus zeitlos: Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. Vor der Kulisse des russisch besetzten Tschechiens erzählt Milan Kundera die Geschichte zweier Liebenden, die der Konventionalität davonlaufen und in einem Milieu verschwinden, das kaum noch definierbar bleibt. Sex, Drugs and Rock’n’Roll … Mehr Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins – Milan Kundera

Olga – Bernhard Schlink

In schwingendem Rhythmus, mit einer vernehmbaren Leichtigkeit und unschuldig elegant erzählt Bernhard Schlink, den meisten wohl bekannt von seinem Millionen-Roman Der Vorleser, hier eine Liebesgeschichte, die, ganz strenggenommen, eigentlich genau das nicht ist. Geschickt verpackt in eine Art historischen Roman finden wir einen Konflikt zweier Menschen, die auf der Suche nach grundlegend unterschiedlichen Dingen voneinander … Mehr Olga – Bernhard Schlink

Ein guter Plan – Review

„Ich habe jetzt keine Zeit, mich nur mit mir selbst zu beschäftigen.“ Diesen Satz habe ich tatsächlich unlängst in meinem kleinen, gestressten Köpfchen ausformuliert. Und im nächsten Moment mich selbst dafür verflucht, mich fast beschimpft für eine solche dumme Aussage. Und mich dann darüber geärgert, mich selbst so blöd zu finden. Gibt es etwas bescheuerteres … Mehr Ein guter Plan – Review