Amt für Mutmaßungen – Jenny Offill

Eine Frau. Ein Mann. Eine Geschichte. Sehr simpel und pur erzählt Jenny Offill die Geschichte der Liebe, wie sie beginnen und enden kann. Es geht um sie, die eigentlich Kunstegomanin werden wollte, sich dann aber verliebte und ein Leben mit einem Mann aufbaute, der sie sich besonders fühlen ließ. Mit den wunderbarsten Worten beginnt alles, … Mehr Amt für Mutmaßungen – Jenny Offill

Bis ans Ende der Geschichte (Jodie Picoult)

Ich bin verzaubert von Picoult, von ihrer Gabe, eine Geschichte so zu erzählen, dass sie die Seiten selbst verlässt und an mir und meinen Gedanken hängen bleibt. Lange liest sich dieser wunderbare Roman wie ein ganz normales Buch, ein leichtes Liebesdrama, denkt man, leicht unterbrochen und ein wenig gestört von den sonderbaren Zwischengeschichten, die in … Mehr Bis ans Ende der Geschichte (Jodie Picoult)

Dolfi und Marilyn (François Saintonge)

Der Name, das Cover und die Idee dahinter stecken voller Anrüchigkeit und Sarkasmus, sodass man wohl im ersten Moment nicht wirklich weiß, was damit anzufangen ist. Dieses Gefühl, nämlich dass man nicht genau weiß, was einen überhaupt erwartet, macht Bücher meiner Meinung nach spannend und geheimnisvoll. Was steckt hinter Adolf Hitler und Marilyn Monroe, die … Mehr Dolfi und Marilyn (François Saintonge)

Dann denkt mit dem Herzen – Ein Aufschrei in der Debatte um Flüchtlinge (Konstantin Wecker)

Ich ging an dieses Buch heran, ohne vorher besonders viel über diesen Konstantin Wecker zu wissen. Ich dachte nicht einmal daran, dass dieser Mann jemand anderes sein könnte, als einfach nur ein Autor, doch wie man vielleicht weiß, ist er vieles mehr. Liedermacher, Schriftsteller, Komponist, Schauspieler, stellenweise auch Poet und vor allem Politikinteressierter. Er war … Mehr Dann denkt mit dem Herzen – Ein Aufschrei in der Debatte um Flüchtlinge (Konstantin Wecker)

Der Wurm in unserem Herzen – Wie das Wissen um die Sterblichkeit unser Leben beeinflusst (Sheldon Salomon, Jeff Greenberg, Tom Psyzczynski)

„Das Wissen darum, dass wir sterben müssen, nicht der Tod selbst ist der Wurm in unserem Herzen.“ So steht es schwarz auf weiß auf Seite 305. Der Wurm in unserem Herzen, der Teil von uns, der unsere Seele, wenn man es so nennen möchte, zu steuern vermag, ohne, dass wir uns dessen vollständig bewusst sind. … Mehr Der Wurm in unserem Herzen – Wie das Wissen um die Sterblichkeit unser Leben beeinflusst (Sheldon Salomon, Jeff Greenberg, Tom Psyzczynski)