Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär – Walter Moers

Wie fängt man mit einer Liebeserklärung an? Die meisten, die hier schon eine Weile mitlesen, wissen sehr gut von meiner Bewunderung von Zamonien. Denn nicht nur die Träumenden Bücher, die hier auf dem Blog schon ihre Besprechung feiern durften, oder nur die neuen Romane von Walter Moers wie Insomnia, der Bücherdrache oder das Weihnachtsspecial, auch … Mehr Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär – Walter Moers

Barracoon: Die Geschichte des letzten amerikanischen Sklaven – Zora Neale Hurston

Oluale Kossola ist sein Name – die Amerikaner machen aus ihm Cudjo Lewis. Ein Barracoon war eine Baracke, in der verschleppte Afrikaner gefangen gehalten wurden, bevor man sie als Sklaven nach Amerika brachte. Ein Barracoon ist ein fürchterlicher Ort, der ein Leben besiegelt und einen Menschen zu Ware macht. Dieses Barracoon ist die Geschichte eines … Mehr Barracoon: Die Geschichte des letzten amerikanischen Sklaven – Zora Neale Hurston

Lese-Empfehlungen aus meinem Lesejahr 2019

Hier sind sie wieder: Wie im letzten Jahr begonnen, will ich auch in diesem Jahr wieder eine Liste der besten Bücher meines Lesejahres 2019 vorstellen. Der Rückblick auf ein ganzes Jahr ist dabei normalerweise eine große Herausforderung und die Auswahl der Top-Titel erst recht. Dieses Jahr begann der Januar jedoch mit einer massiven Leseflaute, die … Mehr Lese-Empfehlungen aus meinem Lesejahr 2019

Der Bücherdrache – Walter Moers

Meine Liebe zu den Zamonienromanen ist wohl inzwischen kein Geheimnis mehr. Walter Moers ist meiner Meinung nach einer der talentiertesten Fantastik-Autor seiner Zeit (ich bitte alle hartgesottenen Fantasy-Liebhaber Gnade walten zu lassen). Seine Figuren sind eingespielt mit der Welt Zamonien, alles hat seinen Sinn und ist am rechten Fleck. Immer wieder begegnen uns Freundschaften, Gespräche … Mehr Der Bücherdrache – Walter Moers

Das Labyrinth der Träumenden Bücher – Walter Moers

Das Labyrinth folgt auf die Stadt – ein Fortsetzungsroman, der seinem Vorgänger im Grunde nicht viel nimmt. Die Handlung ist ein Repetitorium für die eingefleischten Fans, die Figuren und Handlungsschauplätze purer Fanservice, die Fantasie nach wie vor unvergleichbar mit jeglicher Fantastik-Literatur. Zunächst einmal ist es, wieder mal, wie nach Hause zu kommen. Hildegunst von Mythenmetz … Mehr Das Labyrinth der Träumenden Bücher – Walter Moers