Alles was ich weiß über die Liebe – Dolly Alderton

Mein erster Gedanke, als ich das Cover gesehen habe, war, dass das ein Roman ist, der eine Liebesgeschichte erzählt, potenziell langweilig und klischeebehaftet. Mein erster Eindruck, als ich hineingelesen habe, war, dass es mich an Sex and the City erinnert, bloß ohne die prätentiösen Phrasen und Halbwahrheiten, die Carrie vor sich herträgt. Die ersten Gedanken, … Mehr Alles was ich weiß über die Liebe – Dolly Alderton

Amt für Mutmaßungen – Jenny Offill

Eine Frau. Ein Mann. Eine Geschichte. Sehr simpel und pur erzählt Jenny Offill die Geschichte der Liebe, wie sie beginnen und enden kann. Es geht um sie, die eigentlich Kunstegomanin werden wollte, sich dann aber verliebte und ein Leben mit einem Mann aufbaute, der sie sich besonders fühlen ließ. Mit den wunderbarsten Worten beginnt alles, … Mehr Amt für Mutmaßungen – Jenny Offill

Gottes Werk und Teufels Beitrag (John Irving)

So viele Themen, aus denen ich die undankbare Aufgabe habe, eines zu wählen, das ich nun als das Hauptthema dieses Klassikers behandeln werde. Abtreibung, Liebe, Hoffnung, Warten, Rettung, Waisen, Medizin, Zukunft, Tod, Sterben, Leben, Auferstehen, Pornographie und Äpfel, überall Äpfel. Und Dickens und Brontë spielen eine vielleicht noch größere Rolle als diese Äpfel. Ein konfuses … Mehr Gottes Werk und Teufels Beitrag (John Irving)

Den Vater töten (Amélie Nothomb)

Ebenso wie mein erster Murakami hat mich dieser Roman der französischen Wunderautorin, die es regelmäßig mit ihren Romanen auf die Bestsellerlisten schafft, mehr als positiv überrascht. Ich hatte von ihrem erst kürzlich erschienenen Roman Champagner trinken durchweg positives gehört, und da hat mich dieser hier mit einer gewaltigen Anziehungskraft beim ersten Anblick sofort zum Kauf … Mehr Den Vater töten (Amélie Nothomb)

Die Pilgerahre des farblosen Herrn Tazaki (Haruki Murakami)

In jedem Buch lernen wir etwas über seinen Schreiberling, jedes Wort gehört zu ihm und gibt dem Leser die Möglichkeit, in die Gedanken eines Fremden einzutauchen. In jedem Buch steckt etwas Fremdes, das zu etwas Vertrautem wird und in jedem Buch steckt ein guter Freund, jemand, den man verstehen lernen kann oder zu ergründen versucht … Mehr Die Pilgerahre des farblosen Herrn Tazaki (Haruki Murakami)