Die Glasglocke – Sylvia Plath

Nach der Lektüre von Connie Palmens Roman Du sagst es, der sich mit der tragischen Liebesgeschichte und dem gemeinsamen Leben von Ted Hughes und Sylvia Plath auseinandersetzt, muss eine Pflichtlektüre unbedingt erfolgen: Die Glasglocke. Es ist die von Plaths persönlichen Erlebnissen geprägte Geschichte von Esther Greenwood, einer gefeierten College-Stipendiatin und jungen Schriftstellerin, die im Sommer … Mehr Die Glasglocke – Sylvia Plath

Du sagst es – Connie Palmen

Ursprünglich von mir als Zwischen-Lese veranschlagt, als Übergangslösung, bis das nächste Wunschbuch auf mich einschlagen sollte, haben mich Palmens Worte, ihre Perspektivenansicht und Simplizität geradezu überrannt. Du sagst es erzählt die Geschichte von Ted Hughes und Sylvia Plath, zwei Dichter des 20. Jahrhunderts, deren Liebesbeziehung nicht nur öffentlich durch beiderseitigen Ruhm und wachsende Bekanntheit unter ständiger … Mehr Du sagst es – Connie Palmen

Der Wurm in unserem Herzen – Wie das Wissen um die Sterblichkeit unser Leben beeinflusst (Sheldon Salomon, Jeff Greenberg, Tom Psyzczynski)

„Das Wissen darum, dass wir sterben müssen, nicht der Tod selbst ist der Wurm in unserem Herzen.“ So steht es schwarz auf weiß auf Seite 305. Der Wurm in unserem Herzen, der Teil von uns, der unsere Seele, wenn man es so nennen möchte, zu steuern vermag, ohne, dass wir uns dessen vollständig bewusst sind. … Mehr Der Wurm in unserem Herzen – Wie das Wissen um die Sterblichkeit unser Leben beeinflusst (Sheldon Salomon, Jeff Greenberg, Tom Psyzczynski)

Madame Bovary (Gustave Flaubert)

Emma Bovary, eine Romanfigur des 17. Jahrhunderts, schön und unnahbar, verrucht und verliebt, ohne Grenzen leidenschaftlich, aber begrenzt zur wahren Liebe fähig. Sie versetzte damals mit Erscheinung des Realismus-Romans die Menschen in Angst und Schrecken, betrügt ihren Angetrauten Charles mit Männern zweifelhafter Motive und ist noch dazu von einer Nervenkrankheit fehlgeleitet. Damals war Flauberts Roman … Mehr Madame Bovary (Gustave Flaubert)

Papertowns (John Green)

John Green ist sehr einfach gestrickt und erzählt gerne die gleiche Geschichte mehrfach. Er wird niemals Literaturnobelpreisträger sein und er ist eindeutig kein Meister des perfekten Ungesagten, das dennoch so klar bleibt. Er beschreibt immer wieder die gleichen Charaktere und verändert bloß geringfügig die Handlung, um ein Buch wieder und wieder zu verkaufen. Was also … Mehr Papertowns (John Green)