Nichtstun

Manchmal ist nichts zu tun ein Zeichen dafür, etwas ganz bestimmtes zu unterlassen. Manchmal ist nichts tun mehr als etwas bewegen, manchmal bedeutet es zuhören, verstehen, manchmal bedeutet es innehalten und nachdenken, manchmal bedeutet es nichts. Denn nichts tun ist ein Recht des Menschen, das nicht existiert und unheimlich viel Sinn macht, denn es tut … Mehr Nichtstun

Mündigkeit und Meinungsadaption

Die Aufklärung, die Jahre des metaphorischen Lichts, des Aufblühens jedweder Wissenschaften, das siècle de Voltaire, Lichtenberg, Rousseau, Hume und Kant.  Sie legte im 18. Jahrhundert den Grundstein für eine Welt, wie es sie heute gibt und steht für eine damals neuartige Sichtweise auf Welt und Wissenschaft, aber auch auf den Menschen als uneingeschränktes Individuum. Die … Mehr Mündigkeit und Meinungsadaption

Journalistische Umfrage

Der Deutsche Journalisten-Verband definiert die Arbeit von Journalisten auf eine sehr charakteristische und zielgeleitete Art und Weise, sie nennen es „[Hauptberufliches Arbeiten] an der Verbreitung und Veröffentlichung von Informationen, Meinungen und Unterhaltung durch Massenmedien“. Die genannten Massenmedien sind Radio, Fernsehen, Werbung und Printmedien wie Zeitungen und Zeitschriften, letztere sind dabei m.E. stark zu unterscheiden, wenn … Mehr Journalistische Umfrage