Kampf dem Stapel ungelesener Bücher! #SuBdenSommer

Die Challenge #SuBdenSommer von inkofbooks.com und Ein Buch kommt selten allein sagt allen bei mir (und euch) ungelesen herumliegenden Büchern den Kampf an. Vom 1. Juli bis hin zum 20. August sollen alte und neue Schinken weggelesen werden, wie es Anna so schön ausdrückt: 1 1/2 Monate Power-Subben! Dabei geht es natürlich für mich darum, endlich wieder Platz für neue Bücher zu schaffen, und auch darum, diesen Sommer lesetechnisch effektivst zu nutzen. Denn irgendwann dachten wir uns doch etwas dabei, als wir uns all diese Bücher anschafften, richtig?

Der einzige Nachteil? Es besteht fürs erste (und für den Idealfall) ein Buchkaufverbot. Ein schweres Laster von mir, doch sicher sinnvoll, denn meist kaufe ich in Gruppen, was dem SuB nicht weiterhilft, der dann nur weiter wächst, statt ebenmäßig zu schrumpfen… Aber damit soll ja jetzt Schluss sein, und ich bin hochmotiviert! Mit der ersten Lesenacht vom letzten Freitag, den 30. Juni, auf Samstag, 1. Juli, wurde die Challenge feierlich eröffnet, und natürlich steht noch mein erster offizieller Beitrag dazu aus. Hiermit beichte ich: Ich horte. Ich horte vor allem das, was ich „schon mal gelesen haben sollte“, diejenigen Bücher, über die das literarische Quartett schon nur noch in Nebensätzen spricht, diese Art von Büchern. Mein Problem: Sie häufen sich so lange an, während ich aktuellere Bücher lese, dass sie mir inzwischen gar über den Kopf wachsen. Also meine erste Kategorie: Klassiker der Literatur, die ich lesen muss, weil ich will! Dazu gehören:

Aus dieser Kategorie stammt dementsprechend auch mein erstes, in der Lesenacht begonnenes SuB-Buch: Heinrich Bölls Ansichten eines Clowns.

IMG_4271

Die zweitere, und kleinere, weil schneller abgelesene,  Kategorie: Recht aktuelle Bücher, die mich in Bücherregal meines Buchhändlers angelächelt haben. Der aktuellste Zuwachs: Benjamin und seine Väter von Herbert Heckmann. Dieser kleine Stapel wartet in der Regel nicht so lange darauf, von mir gelesen zu werden, weil ich mir für die wenigsten so viel Zeit nehmen muss, wie für 600 seitige Klassiker-Romane. Ihr wisst, was ich meine. Dennoch haben sich einige angesammelt. Allen voran, nicht auf dem Bild vertreten, dafür in der bald kommenden Rezension näher beleuchteten, Paul Austers neuester Clou 4321.

Tatsächlich hält sich dieses Buchspektakel von insgesamt 26 Büchern recht in Grenzen. Im Prinzip will ich mir selbst auch keine Auflagen auflegen, nach deren Prinzipien alles abgebaut wird. Wichtig für mich wird wohl bloß das Buchkaufverbot sein, sodass ich mich zukünftig auf diese hier konzentrieren kann. Einige Aufgaben gibt es dennoch, gestellt von den oben genannten Initiatoren dieser Challenge, für deren Erfüllung es außerdem Preise zu gewinnen gibt (falls ihr nun Interesse geschnuppert habt, hehe). Diese Aufgaben sind folgende:

  1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt
  2. Lies das dickste Buch auf deinem SuB
  3. Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert
  4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor
  5. Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest
  6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB
  7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin
  8. Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten
  9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review) -> Link hier in den Kommentaren
  10. Lies ein typisches Sommerbuch
  11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover
  12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist
  13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt
  14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast
  15. Halte das Buchkaufverbot ein!

Mit Bölls bekanntestem Roman hake ich also in naher Zukunft schon einmal Aufgabe eins ab, er liegt bestimmt schon ein, bis eineinhalb Jahre in meinem Regal… No Comment. Ich arbeite ja nun daran.

Vielen Lieben Dank noch einmal an inkofbooks.com und Ein Buch kommt selten allein für diese (jetzt schon) sehr spaßige Herausforderung, und an alle interessierten Leser, schaut bitte für nähere Details bei diesen beiden vorbei, vermutlich habe ich die Hälfte aller wichtigen Infos mal wieder vergessen. Ich freue mich auf spannende eineinhalb Monate mit meinen Schätzen und melde mich zum Ergebnis dieses Experimentes an dessen Ende zurück. Ahoi!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s